Grußwort vom Bürgermeister Sittinger
Mittelalterlicher Festzug
Besucher auf dem Arnstorfer Mittelalterfest
Winkende Frau bei Mittelalterfest

Grußworte

Verehrte Gäste, liebe Bürgerinnen und Bürger,
im Jahre 1145 erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ortschaft Arnstorf 1419 durch Herzog Heinrich dem Reichen von Niederbayern-Landshut die Marktrechte verliehen. Der Erhalt der Marktrechte bedeutete für den Markt Arnstorf die Geburtsstunde einer bis heute andauernden wirtschaftlich erfolgreichen Entwicklung. Das bedeutende Ereignis wird nun schon zum neunten Male mit dem Mittelalterfest „Auf Heller und Barde“ gefeiert. Schlosshof, Schlosspark, Marktplatz, Hofmühle und weitere an die 100 Plätze und Grünanlagen im Ortsbereich werden miteinbezogen und zur großen Fußgängerzone und Theaterbühne. Eine Vielzahl von Handwerkern mit historischen Kostümen und alten Techniken sowie Rittergruppen, Gaukler, Straßenmusikanten, Falkner, Reiter und andere Gruppen beteiligten sich. Spektakuläre mittelalterliche Ritterturniere auf der Festwiese und am Sonntag der historische Festzug mit etwa 1000 gewandeten Mitwirkenden, 15 Pferdegespannen, einem Ochsengespann und 50 bis 60 Reiterinnen und Reiter, die 36 Bilder aus der Zeit des Mittelalters in Arnstorf darstellen und lebendig werden lassen, sind sicherlich die Höhepunkte. Das Mittelalterfest ist meines Erachtens eine großartige und beeindruckende Gemeinschaftsleistung der Arnstorfer Vereine, aller Feuerwehren und dem Roten Kreuz, der Geschäftswelt und Unternehmen, der gräflichen Familie Deym und vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen des Marktes Arnstorf. Ich danke allen, die sich für unser Fest in beispielhafte und hervorragender Weise engagieren. Feiern Sie mit uns – ich lade Sie dazu herzlich ein!
Alfons Sittinger | Erster Bürgermeister des Marktes Arnstorf